Gesund & schön: Rote-Bete-Salat à la Gwyneth Paltrow

Magazin

Gesund & schön: Rote-Bete-Salat à la Gwyneth Paltrow

Promis und ihre kulinarischen Eigenheiten: Die einen essen vegetarisch, die anderen keine Kohlenhydrate und wieder andere trinken ihren morgendlichen Kaffee mit Butter und Fett. Gwyneth Paltrow ernährt sich seit Jahren rundum gesund. Ihre besten Rezepte teilt sie auch mit dem Rest der Welt.

Gwyneth Paltrow (41, „Iron Man“) hat ein neues Kochbuch geschrieben. In „Meine Rezepte für Gesundheit und gutes Aussehen – Genießen ohne Gluten, Zucker und Laktose“ (Gwyneth Paltrow/Julia Turshen, AT Verlag, 304 Seiten, 24,90 Euro) zeigt sie mit Co-Autorin Julia Turshen, wie lecker gesunde Ernährung sein kann. Die Rezepte sind teilweise laktose-, gluten- und zuckerfrei. Vor allem die zahlreichen, leckeren Salatrezepte stechen ins Auge. Kreative Dressing-Variationen versprechen dabei kulinarische Abwechslung.

Als Grundlage greift Paltrow hier gerne auf Rote Bete zurück: „Einer meiner Lieblingssalate mit Roter Bete, den ich vor allem im Sommer zubereite, beruht auf einem beliebten Salat in ‚Frankies Restaurants‘ in New York“, schreibt sie. Für Genießer und Hobby-Köche gibt es hier das Rezept:

Rote-Bete-Salat wie bei „Frankies“

Lecker: Rote-Bete-Salat

Foto:Ditte Isager, AT Verlag / www.at-verlag.ch

Zutaten für vier Personen: 2 EL Dijon-Senf, 2 EL Weißweinessig, 160 ml Olivenöl extra vergine, grobes Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 500 g gedämpfte oder gekochte Rote Bete, geschält und grob gewürfelt, 1 Avocado, geschält, entsteint und in Stücke geschnitten, 3 Frühlings-zwiebeln, weißer und hellgrüner Teil fein geschnitten

Zubereitung:
Senf, Essig und Olivenöl in einer kleinen Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Rote Bete in das Dressing geben und vorsichtig vermischen. Die Rote Bete auf eine Platte oder auf Teller geben und Avocadostücke und Frühlingszwiebeln darauf verteilen.