Der große Hollywood-Trend: Super-Foods

Magazin

Der große Hollywood-Trend: Super-Foods

Stars wie Gwyneth Paltrow und Miranda Kerr ernähren sich stets bewusst und sehr gesund. Auch sie sind echte Fans der so genannten Super-Foods. Was es damit auf sich hat und welche Diät-Geheimnisse - von denen nicht nur die Hollywood-Schönheiten profitieren - in den gesunden Produkten stecken, erfahren Sie hier.

Die Stars und Sternchen in Hollywood achten bekanntlich stets auf ihre schlanke Linie und ein makelloses Aussehen. Dabei schwören sie seit Neuestem auf die sogenannten „Super-Foods“. Dahinter stecken Samen oder Beeren, die viele Nährstoffe und Mineralien enthalten. Die Super-Foods können vom Körper sehr leicht verwertet werden und sind leicht bekömmlich. Was dahinter steckt und wie man sie am besten verzehrt, hat spot on news herausgefunden.

Quinoa

Personal Trainer David Kirsch schwört auf das Super-Food

Foto:Ben Hider/Invision/AP

Quinoa ist wohl das Bekannteste unter den Super-Foods. Dabei handelt es sich um ein Korn, das zu den Fuchsschwanz-Gewächsen – wie auch Spinat oder rote Beete – gehört. Die Samen wurden schon in der Zeit der Inkas angebaut und gehörten dort zu den Grundnahrungsmitteln. Auch Hollywood-Fitness-Guru David Kirsch (54), der unter anderem Super-Model Heidi Klum (41) trainiert, baut das gesunde Korn in seine „New York Diät“ ein. Die Samen sind vor allem durch ihren hohen Eiweiß-Gehalt sehr beliebt. Noch dazu befinden sich in den kleinen, Senfkorn-großen Quinoa-Samen eine Menge an Mineralien und Vitaminen, die den Körper mit wichtigen Aminosäuren versorgen. Dies macht die Pflanze zu einem echten Kraft-Lieferanten. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate, werden langsam verwertet und lassen so den Blutzucker nicht in die Höhe schießen.

Chia-Samen

Chia-Samen sind eine echte Schönheitsquelle

Foto:ddp images

Die Chia-Samen sind nicht nur gesund für den Körper, sie verhelfen auch zu einer reinen Haut. Das Besondere bei den Chia-Samen ist vor allem ihr hoher Protein- und Calcium-Gehalt. Die Power-Körner sind auch reich an Eisen, was für einen gesunden Stoffwechsel wichtig ist. Schauspielerin Gwyneth Paltrow (41, ) schwört deshalb auf Chia. Weicht man die Samen in Wasser oder Milch ein, so entsteht eine Gel-artige Masse, die man nach Belieben mit Früchten oder Ahornsirup verfeinern kann. Die klebrige Masse macht lange satt und schützt zudem vor Heißhunger-Attacken.

Goji-Beeren

Die roten Wunder-Früchte Goji-Beeren

Foto:ddp images

Vor allem die kleinen roten Beeren sind bei den Hollywood-Damen sehr beliebt. Schon eine geringe Menge der Goji-Beeren dämpfen das Hungergefühl und lindern die Lust auf Süßes. Die Beeren sind daher ein unverzichtbares Element bei den Diäten der Stars. Goji-Beeren sind reich an gesunden Nährstoffen und wichtigen Mineralien. Zusätzlich sind sie gut geeignet, um auf dem natürlichen Weg die Fettverbrennung anzukurbeln. Die Beeren können getrocknet, roh sowie gekocht verzehrt werden.