Das Schönheits-Geheimnis von Angelina Jolie

Magazin

Das Schönheits-Geheimnis von Angelina Jolie

Micro-Needling und Vampir-Lifting. Für eine jugendliche Haut ist den Hollywood-Stars fast jedes Mittel recht. Die außergewöhnlichen Beauty-Behandlungen klingen jedoch schlimmer als sie sind - und sind offenbar wirkungsvoll. Angelina Jolie und Kim Kardashian schwören auf diese Methoden.

Sie haben immer den perfekten Teint und eine makellose Haut. Die Stars und Sternchen präsentieren sich auf dem roten Teppich nicht nur perfekt gestylt, sondern auch perfekt gepflegt. Hollywood-Schönheit Angelina Jolie (39, ) schwört dafür auf eine Technik namens Micro-Needling.

Kleine Nadeln helfen der Schauspielerin zu einer jugendlichen Haut. Beim Micro-Needling wird die Gesichtshaut mit einem Spezialroller aus feinen Nadeln behandelt. Die Nadeln dringen in die oberste Hautschicht und regen die Hautregeneration an. Die Behandlung kann man vom Experten in einer Praxis oder Klinik durchführen lassen oder ganz einfach mit dem Beautyroller zu Hause selbst anwenden. Die Behandlung beim Experten mit bis zu 1,5 mm langen Nadeln kostet zwischen 150 und 450 Euro je Sitzung; bei der Heimanwendung kommt eine angepasste Nadellänge zum Einsatz.

Vorteil zuhause: Es werden nur einmal Kosten für das Gerät fällig, nicht regelmäßig für neue Behandlungen beim Profi. Und: Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Beautyroller wirkt so der Hautalterung entgegen. Dr. med. Peggy Wong, Plastische Chirurgin in der Praxis PlastCouture in Bad Neuenahr, bestätigt: „Feine Linien werden gemildert und das Hautbild wird verbessert und verfeinert. Insgesamt wirkt der Teint gesünder und strahlender.“

Der Beautyroller regt die Zellregeneration an und macht die Haut jünger

Foto:Walberg GmbH

Außerdem mache der Beautyroller die Haut aufnahmefähiger für die Wirkung von Pflegeprodukten, wie die Expertin weiter erklärt. Auch andere Hollywood-Stars sind von der Wirkung angetan. Glaubt man der „InTouch“, litt Cameron Diaz (42) jahrelang unter ihrer schlechten Haut, bis sie den Nadelroller entdeckte.

Eine andere abgefahrene Methode ist das sogenannte Blut-Doping. Kim Kardashian (34, „Keeping Up with the Kardashians“) setzt auf das sogenannte „Vampir-Lifting“, um Falten vorzubeugen. Dabei wird aus dem körpereigenen Blut das Blutplasma gewonnen und in Gel-Form aufgearbeitet. Das Endprodukt wird anschließend in die Haut gespritzt Von dem blutigen Zwischenergebnis, das Kardashian natürlich auf Instagram postete, sollte man sich nicht abschrecken lassen.